Interimsmanagement und Geschäftsbesorgung

Die unterschiedlichsten Gründe können Unternehmen der Gesundheitsbranche dazu zwingen, für eine gewisse Zeit die Unternehmensführung an einen Interimsmanager abzutreten. Unabhängig von den unmittelbaren Anlässen ist vielen Unternehmen in dieser Lage aber gemein, dass sie sich wirtschaftlichen Problemen gegenübersehen, die sie oftmals mit der bisherigen Unternehmensführung nicht mehr bewältigen können.

In dieser Situation stehen wir mit einem Team hoch qualifizierter und erfahrener Kollegen zur Verfügung, um die Lösungen zu entwickeln und umzusetzen, die der jeweiligen Problemlage angemessen sind.

Unser Vorgehen ist immer unternehmensspezifisch und situationsadäquat, berücksichtigt aber auch immer die folgenden Grundsätze:

  • Entwicklung einer Vertrauensbeziehung zu den Aufsichts- und Entscheidungsgremien mit regelmäßiger transparenter Information über vorgesehene Schritte und Maßnahmen, ohne die Gremien mit dem operativen Tagesgeschäft zu belasten
  •  Aufrechterhaltung und Ausbau der Beziehungen zu den entscheidenden Stakeholdern, wie Krankenkassen oder Kooperationspartnern
  • Ist-Analyse der Ausgangssituation im Sinne eines Stärken-Schwächen-Checks
  • Identifikation der Ursachen der zentralen Schwachstellen und Defizite
  • Aufrechterhaltung des operativen Geschäftes bei gleichzeitiger Erarbeitung von Lösungen für erkannte Defizite
  • Einbeziehung der vorhandenen Führungsmannschaft und Integration von Mitarbeiterwissen in die Entwicklung von Maßnahmen
  • Gewinnen der Mitarbeiterschaft und der Mitarbeitervertretungen für vorgesehene Maßnahmen
  • Umsetzung eines Zeit-Maßnahmen-Plans nach dem Pareto-Prinzip, indem die Schritte mit dem geringsten Aufwand und dem größten Effekt vorgezogen werden
  • Formulierung eines Empfehlungskatalogs für die Zeit nach dem Interimsmanagement

Obige Grundsätze sind nicht strikt linear gemeint, sie können sich vielmehr inhaltlich und zeitlich überlagern.

Aus unseren Erfahrungen mit zahlreichen Interimsmanagementaufträgen hat sich herausgeschält, dass eine gewissenhafte Datenanalyse neben den Faktoren der Beziehungsarbeit von ausschlaggebender Bedeutung für die Ableitung der richtigen Lösungen ist. Wie haben daher in Kooperation mit der Firma Visasys eine Kalkulationssoftware, UserCost, im Einsatz, die es uns erlaubt, sehr detailliiert sowohl Schwachstellen hinsichtlich der Kosten- und Leistungserfassung als auch im Ergebnis die Deckungsbeiträge bis auf Fallebene festzustellen. Damit schaffen wir die Ausgangsbasis für Prozessanalysen und Optimierungen sowie die Initiierung von Veränderungsprozessen. Erst die Kenntnis über die Fallkosten und Fallerlöse ermöglicht Budgetprognosen bzw. Kosten- und Erlösmodellierungen. Mit diesem Schritt schaffen wir so die Basis für alle weiteren Maßnahmen zur Verbesserung der wirtschaftlichen Situation.

Eine weitere wichtige Erkenntnis aus unseren bisherigen Interimsmanagementaufträgen lautet, dass in der Regel ein Auftrag dann besonders effektiv erfüllt werden kann, wenn der von uns gestellte hauptamtliche Interimsmanager, der vor Ort tätig wird, situationsabhängig durch weitere Berater aus unserem Hause unterstützt wird. Oftmals wird für bestimmte Aufgaben ein Spezialwissen benötigt, das vor Ort nicht vorhanden ist, sei es finanzieller, medizinischer, technischer oder sonstiger Natur. In diesen Fällen können wir entweder auf eigene Mitarbeiter oder enge Kooperationspartner zurückgreifen, die dann ergänzend zur Verfügung gestellt werden. Beispielhaft sei hier das Medizin-Controlling erwähnt, das in vielen Krankenhäusern unterbesetzt ist. Wir können hier mit einem langjährig erfahrenen und sehr erfolgreichen Medizincontroller zeitweise einspringen und so vorhandene Schwachstellen aufdecken und ausräumen.

Bei sehr komplexen Organisationsgebilden bietet es sich sogar an, den Interimsgeschäftsführer von vornherein durch ein Team zu unterstützen, weil es sich unter dem Erfordernis von Geschwindigkeit gezeigt hat, dass sowohl die Binnenorganisation als auch die Außenkontakte sowie die Gremienarbeit bedient werden müssen. Ein Team von fachkundigen, loyalen eigenen, führungserfahrenen Spezialisten sollte daher in solchen Situationen den Interimsmanager unterstützen, um die volle Wirksamkeit v.a. in komplexen Organisationen mit Trägervielfalt über mehrere Standorte zu entfalten.

Alle von Bazan Managementgesellschaft gestellten Manager und Berater verfügen über Geschäftsführungserfahrungen in unterschiedlichen Unternehmen der Gesundheitswirtschaft. Sie verfügen insbesondere auch über Leitungs- und Geschäftsführungserfahrung mittlerer und kleiner Krankenhäuser (auch in Holdingstrukturen) und Rehabilitations-Einrichtungen.